Ü40 News

| Team |



Golden Girls im Sinne des Olympischen Gedankens auf dem Feld am Start und großartig außerhalb es Platzes
13.06.2018



"Es sollte spielerisch einfach nicht sein". So das Resümee vom Coach Maike Wiemann nach dem Turnier.
Mit 9 Spielerinnen reiste die Mannschaft zum Ü40 der Damen um die Deutsche Meisterschaft nach Osnabrück an. Für drei Spielerinnen inklusive Coach mit dem Tourbus (Wohnmobil), für den Rest im Hotel. Sehr gut motiviert und organisiert, jedoch am Ende stand nur ein achter Platz zu Buche.
In einer starken Gruppe mit dem Gastgeber Osnabrück, der SG Rott und der BG Hochheim lieferte sich die Damen des TV Hörde („Golden Girls“) spannende Duelle, die erst in der zweiten Halbzeit für die Gegner entschieden wurden.

„Insgesamt mussten wir feststellen, dass wir sowohl mannschaftlich als auch individuell nicht unsere Leistung abrufen konnten. Hinzu kam, dass in großen Teilen die Gegner körperlich besser aufgestellt waren und auch die Schiedsrichter das körperliche Spiel gefördert haben. Die Spielerinnen sind enttäuscht und ich bin es auch, hatten wir doch eine gute Vorbereitung durchlaufen und waren bis in die Haarspitzen für dieses Turnier motiviert.“ so Coach Maike Wiemann.

Jedoch war die Mannschaft außerhalb des Platzes auf Gewinnerniveau. Mit einem kühlen Pils aus der eigenen Bar der Verkaufstheke von Heike Kuhn aus dem Wohnmobil und dem eigenen Physio Lutz, wurden müde Beine wider fit gemacht. Dennoch reichte es am Ende nur für den 8. Platz.

„Ich glaube jede hat gemerkt, woran wir noch arbeiten müssen. Das hilft uns im Sinne der Vorbereitung für das nächste Jahr. Und daher sind wir optimistisch! Ein Dank geht an die gute Organisation des Teams Osnabrück und eine herzliche Gratulation an das Team der BG Köln, dem neuen Deutschen Meister (dem wir in der Qualifikation nur mit neun Zählern) unterlegen waren.“ so Coach Maike Wiemann.




Für die Golden Girls spielten:

Nina Alban
Sabine Fröhlich-Mörmel (Malibu)
Katrin Barth
Gabi Stieglitz
Annette Hopfstock
Uta Cymbrowski
Heike Kuhn (Kioskverwaltung)
Birgit Jockenhövel
Kaline Weicken (Blauer Blitz)
Coach: Maike Wiemann


„Golden Girls" qualifizieren sich souverän für die Deutschen Meisterschaften
05.03.2018



Die Ü40-Basketballerinnen des TV Hörde haben sich am vergangenen Sonntag souverän für die Deutschen Meisterschaften im Juni qualifiziert.

Gegen die BG Köln (der Deutsche Meister 2016) zeigte man ein sehr gutes, konzentriertes Spiel und musste sich am Ende nur mit 46:37 geschlagen geben. Alle Spielerinnen nutzen ihre Spielzeit um ins Turnier zu kommen und konzentrierten sich auf ihre Stärken. Kein Viertel wurde mit mehr als 4 Punkten verloren. Gegen die in weiten Teilen körperlich überlegenen Spielerinnen aus Köln fehlte am Ende nicht viel, das Spiel zeigte aber ergänzend auf, woran es noch zu arbeiten gilt.
„Ich war von der geschlossenen Stärke meines Teams gegen Köln selbst überrascht, so Coach Maike Wiemann, es war toll von außen mit anzusehen, wie schnell sich die Spielerinnen auch ohne große gemeinsame Trainingseinheiten ergänzt und unterstützt haben.“

Im zweiten Spiel wurde die Mannschaft des Gastgebers ART Düsseldorf von den Golden Girls eindeutig in seine Schranken gewiesen. Am Ende hieß es 54:21 für den TVH und die Golden Girls feierten die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Ein Viertel konnten die Golden Girls sogar mit 0 Gegenpunkten abschließen. Nach einer kleinen Anlaufphase stand die Defense sicher und die Düsseldorferinnen mussten sich auf erfolgreiche Würfe von außen verlassen. Die Offense agierte konzentriert und jede Spielerin suchte ihren Abschluss. In der Kabine wurde zum Sieg der neue Mannschaftssong „Trullala“ eingeführt.

„Aus der Gesamtschau des Turniers betrachtet, sehe ich eine Mannschaft, die stärker auftritt als im letzten Jahr, sowohl spielerisch als auch menschlich harmoniert es sehr gut, jetzt freuen wir uns alle auf die Deutschen Meisterschaften im Juni. Bis dahin gibt es noch einige Baustellen zu bearbeiten, da aber im April auch die laufende Saison endet, können sich die Vereinsspielerinnen ab April fokussiert mit mir auf die Deutschen vorbereiten.“



Golden Girls starten wieder bei den Ü40 Bestenspielen der Damen
18.02.2018

Nach dem 7. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Jahr 2017 startet der TV Hörde wieder in der Saison 2017/ 2018 mit einer Mannschaft bei den Bestenspielen im Jahrgang Ü 40.
Einige Spielerinnen stehen aus privaten beziehungsweise Verletzungsgründen nicht im Kader. „Es ist schade, dass mit Miriam Droste, Susanne Weiler und Katja Daelman gleich 3 Spielerinnen die Mannschaft nicht mehr unterstützen können, aber wir konnten neue Spielerinnen hinzugewinnen, die die Ausfälle spielerisch und menschlich auffangen können“, so Trainerin Maike Wiemann mit einem weinenden und einem lachenden Auge.

Am 4.3.2018 beginnt die Saison mit dem Qualifikationsturnier in Düsseldorf gegen die anderen WBV-Mannschaften BG Köln und ART Düsseldorf. Die beiden Erstplatzierten sichern sich das Ticket für die Deutschen Meisterschaften am 9. Und 10. Juni 2018. Im April ist ein Vorbereitungsturnier in Essen bei den Unified Baskets Essen eingeplant.
„Mit der BG aus Köln und dem ART Düsseldorf treffen wir auf alte Bekannte. Ich denke, dass wir trotz weniger Trainingseinheiten auf dem Niveau sind zumindest den 2. Platz beim Qualiturnier zu erreichen. Bei den Deutschen Meisterschaften wird sich zeigen, ob sich das Team weiter entwickelt hat und wir die neuen Spielerinnen gut integrieren konnten, aber auch hier soll der Spaß am Teambasketball einen wichtigen Baustein bilden.“

Im Kader für die Bestenspiele ü 40 Damen 2018 stehen:
Boukje Beckmann
Heike Kuhn
Birgit Jockenhövel
Kaline Weicken
Katja Korf
Nina Alban
Sabine Fröhlich-Mörmel
Stephanie Jung
Susanne Riedel
Uta Cymbrowski
Annette Hopfstock
Katrin Barth
Gabi Stieglitz




Ü 40 Damen des TV Hörde qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften


Mit dem Sponsor des Turniers im Rücken, der Ambrock GmbH aus Hagen, qualifizierten sich die Ü 40 Damen des TV Hörde, die Golden Girls, für die Deutsche Meisterschaften im Mai diesen Jahres. Unter Headcoach Maike Wiemann konnte man den ART Düsseldorf im ersten Spiel mit 36:29 klar hinter sich lassen. Das Teamplay der Mannschaft beeindruckte und die Defense arbeitete gut nach hinten. Neben Birgit Jockenhövel (15 Punkte) überzeugten neben allen anderen Spielerinnen insbesondere Miriam Droste (6 Punkte) und Heike Kuhn (6 Punkte.)
Im Spiel gegen BG Köln, den amtierenden Deutschen Meister, fanden die Golden Girls ihren Meister. Die routinierten Spielerinnen aus der Domstadt konnten trotz kurzer Aufwärmphase das Spiel mit 22:44 klar für sich entscheiden. Die Punkteausbeute der Golden Girls war ausgeglichen. Dennoch mangelte es trotz guter Offenseleistung an der letzten Konzentration unter dem Korb. „Das letzte Spiel gegen die BG Köln zeigt noch klar unsere Schwächen im Offense und Defensebereich auf. Trotzdem bin ich wahnsinnig stolz auf die Mädels, wie sie sich in beiden Spielen geschlagen haben und das mit nur vier wöchiger Vorbereitung und mit drei Ausfällen vor dem Turnier (Kaline Weicken, krank, Katja Korf, private Gründe, Boukje Beckmann, verletzt).
„Den Fokus werden wir jetzt bis zum Mai auf die Defense und auf das Mann gegen Mann Spiel setzen. Ich bin mir sicher, dass wir im Mai deutlich kompakter und variabler agieren werden. Trotzdem auch dann steht der Spaß absolut im Vordergrund.“ so Maike Wiemann.
Das Spiel zwischen dem ART Düsseldorf und der BG Köln endete 33:52.
Abgerundet wurde das Turnier durch einen großen Zuschauerzuspruch und leckeres Catering.

Stats (Punkte/ Dreier/ Freiwürfe):
Susanne Weiler (4/-/-) Katja Daelman (2/-/-) Miriam Droste (10/-/-) Sabine Mörmel-Fröhlich (5/-/-) Suse Riedel (4/-/-) Stephanie Jung (-/-/-) Uta Cymbrowski (2/-/-) Heike Kuhn (8/-/-) Birgit Jockenhövel (24/-/-)





"TV Hörde „Golden Girls“ erstmals als Ü-40 Damen am 5.2.2017 beim Qualiturnier für die Deutschen Meisterschaften dabei!

Erstmals startet eine Mannschaft des TV Hörde im Ü-40 Bereich Damen im Wettbewerb um die Deutschen Meisterschaften.
Viele alt gedienten Spielerinnen des TV Hörde treten mit ihrem Headcoach Maike Wiemann, am Sonntag, 5.2.2017 ab 11.00 Uhr (Spielbeginn) zum Kampf um die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften an. „Ich freue mich neben sehr vielen Urgesteinen des TVH auch weitere erfahrene Spielerinnen für das Turnier gewonnen zu haben, so Maike Wiemann.“ Der Spaß steht absolut im Vordergrund, dennoch müssen wir uns nicht verstecken! Natürlich ist uns bewusst, dass mit den Mannschaften aus Köln und Düsseldorf keine einfachen Gegner auf uns warten." Spielort des Qualifikationsturniers ist die Halle Gartenstadt, Hueckestr. 25/26, 44141 Dortmund. Das erste Spiel zwischen den Mannschaften ART Düsseldorf und TV Hörde startet um 11.00 Uhr. Neben interessanten Turnierspielen zwischen den Qualifikationsmannschaften Düsseldorf, Köln und des TV Hörde können sich die Zuschauer auf ein umfangreiches Catering und eine tolle Atmosphäre freuen.
Denn die „Golden Girls“ aus Hörde werden alle Chancen nutzen, um sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren."






    Informationen     Kontakt

TV Hörde 1861 e.V.
Sabine Dußin
Elchweg 15
44309 Dortmund

 

tvhoerde@web.de
 



199333 Besucher